headline gartenbau

Bild Header mobile Keimling

Der Gartenbau in Deutschland - ein zukunftsorientierter Wirtschaftszweig

Mit über 40.000 Betrieben mit gärtnerischer Produktion und Dienstleistung in der Bundesrepublik Deutschland und einem Verkaufserlös aller Fachsparten von 16,9 Milliarden Euro ist der Gartenbau ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Der Gartenbau beschäftigt dabei über 300.000 Arbeitskräfte und bildet 15.000 Auszubildende in 7 Fachsparten zu qualifizierten Fachkräften aus. Rund 6.500 Studierende bildeten sich an Fachschulen und Universitäten weiter. Die Gartenbaubranche ist damit insbesondere im ländlichen Raum ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Motor des deutschen Mittelstandes.

Im Einzelnen gliedert sich der Gartenbau in folgende Fachsparten:

Order Anavar (Oxandrolone) without prescription in USA As with any rabies vaccine, vaccination with RabAvert may not protect 100% of susceptible image source.

 

Der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. ist Mitglied im Zentralverband Gartenbau e. V.

weitere informationen

 

Konzentration des Gartenbaus in Nordrhein-Westfalen

Ein großer Teil der deutschen Zierpflanzen- und Gemüsebauproduktion konzentriert sich auf die Metropolregion Nordrhein-Westfalen, insbesondere am Niederrhein und im Münsterland. Allein im Kreis Kleve werden auf einer Gewächshausfläche von ca. 400 ha und den damit verbundenen Freilandanbauflächen über 10 % der Deutschen Zierpflanzen produziert.

Gärtner sind Macher: Bei steigenden Qualitätsansprüchen der Verbraucher schaffen sie mit ihren vielfältigen, frischen Produkten höhere Lebensqualität. Die spezialisierten gartenbaulichen Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe, das heißt die Blumeneinzelhändler und Gartencenter, die Garten- und Landschaftsbaubetriebe und die Friedhofsgärtnereien, erbringen ein beachtliches Wirtschaftsvolumen. Denn der nordrhein-westfälische Gartenbau erzielt einen jährlichen Verkaufserlös von 1,3 Milliarden Euro. Außerdem schafft der nordrhein-westfälische Gartenbau rund 50.000 Arbeitsplätze und bietet jungen Menschen 5.400 Ausbildungsplätze an.

Fest steht: Nordrhein-Westfalen ist nicht nur das dicht besiedelte Industrieland, sondern auch das deutsche Gartenbauland Nr. 1.